Von: Sebastian, Datum: 22.05.2016

FPV-Drohne unter 100 Euro

Möchte man einen Quadrocopter mit FPV-Technik kaufen, kosten Modelle meist mehrere Hundert Euro – nicht die Ninetec Spyforce1! Diese FPV-Drohne ist schon für knapp 100 Euro zu haben. Hier erfahren Sie, was Sie bei der Ninetec Spyforce1 erhalten, wo die Vor- und Nachteile liegen und wie sich der Mini-Quadrocopter im Drohnen-Vergleich schlägt.

Ausstattung:

  • Ninetec Spyforce1 Drohne
  • Onboard-Kamera (abnehmbar)
  • Fernsteuerung (2,4 GHz) mit integrierter Halterung für iOS & Android Smartphones
  • 1 Drohnen-Akku (3,7V, 700 mAh)
  • Ladegerät
  • 4 Ersatzrotoren
  • 1 passender Schraubendreher

Der Lieferumfang der Ninetec Spyforce1 Drohne ist typisch für eine Mini Drohne unter 100 Euro. Alle Komponenten, von Quadrocopter über Fernsteuerung, Akku und Rotoren sind beigelegt und geben der Spyforce das Prädikat RFT (ready to fly): auspacken und losfliegen!

Positiv fällt auf den ersten Blick der vergleichsweise starke Drohnen-Akku der Spyfoce1 auf, der mit 700 mAh über dem Durchschnitt vergleichbarer Multicopter liegt. Dass man diese Leistung allerdings auch dringend benötigt, zeigt sich im Flug.

Livebild auf das Smartphone dank Smartphone-Halterung

Die an der Fernsteuerung der Ninetec Spyforce1 angebrachte Halterung ermöglicht es, ein Smartphone einzuklemmen. Hierauf kann man sich ein Livebild aus dem Auge der Drohne (FPV= first person view) anzeigen lassen und somit jederzeit sehen, was der Quadrocopter sieht. Bei Einsteigermodellen unter 100 Euro ist diese Funktion eher selten und ein toller Hingucker.

Ninetec Spyforce: Drohne mit FPV

Mini Quadcopter Spyforce

Livebild dank First person view

WLAN für Livebild

Fernsteuerung der Ninetec Spyforce1

Smartphone-Halterung für iOS & Android

Flugeigenschaften der Ninetec Spyforce1 Drohne

Da die Spyforce1 wie beschrieben flugfertig geliefert wird, heißt es nach dem Auspacken: Auf geht's gen Himmel! Hier zeigt sich, dass Ninetec ein durchaus stabiles System entworfen hat, das solide in der Luft steht und sich auch von kleineren Windstößen nicht aus der Ruhe bringen lässt. Dank kleiner Maße von 16 x 16 x 5 cm bietet die Ninetec Spyforce1 kaum Angriffsfläche für Böen, wobei auch die 6 Gyro-Regelung ihr Übriges tut: Dank intelligenter Sensorik vermag sich die Ninetec Drohne stets zu stabilisieren und im Raum zurecht zu finden. Den Vergleich zu anderen Mini Drohnen, wie den Modellen von Hubsan, Syma und UDI, muss die Ninetec Spyforce1 in Sachen Flugeigenschaften keinesfalls scheuen!

Sollte die kleine Drohne allerdings unerwünscht abdriften, ist es ratsam eine erneute Kalibrierung vorzunehmen. Sollte unklar sein, wie das zu bewerkstelligen ist, finden sich Hinweise dazu in der Bedienungsanleitung. Eine saubere Kalibrierung ist besonders wichtig, da man sonst ständig gegensteuern muss und es zu vermehrten Abstürzen kommt.

3 Flugmodi für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Ninetec Spyforce1 verfügt über 3 voreingestellte Flugmodi, weshalb sie sich für Anfänger und erfahrene Piloten eignet. Je nach eingestelltem Modus reagiert die Drohne direkter auf die Befehle der Fernsteuerung, was zu Beginn vor allem Einsteigern zugute kommt, da kleinere Flugfehler durch diesen "Filter" sanfter ausgeführt werden oder gar nicht erst übermittelt werden. Hat man die Basics gelernt, kann man die Ninetec Spyforce dann im Profi-Modus fliegen und dank direkter und sportlicher Ansteuerung gar Loopings vollführen.

Ninetec Spyforce1: Flugdauer rund 6-7 Minuten

Die Freude über die vergleichsweise starke Leistung von 700 mAh verfliegt im wahrsten Sinne des Wortes leider recht schnell: Nur 6-7 Minuten hält sich die Ninetec Spyforce1 in der Luft. Das mag zwar noch im unteren Mittel vergleichbarer Mini Drohnen liegen, doch hätte man bei einem solchen Akku (Ladezeit rund 60 Minuten) mehr erwartet. Als wirtklichen Negativpunkt sollte man dies allerdings nicht pauschal abtun, da diese kleine FPV-Drohne ja über einen weiteren Bestandteil verfügt: Die WLAN-Antenne.

WLAN-Antenne: FPV-Bildübertragung auf das Smartphone

Während man bei anderen Mini Drohnen die Bilder der Kamera nur auf der SD-Karte, respektive dem PC, angezeigt bekommt, ist es bei der Ninetec Spyforce möglich, diese live auf dem Smartphone zu sehen. Hierfür ist unterhalb der Drohne eine WLAN-Antenne angebracht, welche die Daten an iOS- und Android-Geräte übermittelt. Da die Antenne sowohl zusätzliches Gewicht als auch Energieaufwand bedeutet, relativiert sich der Kritikpunkt der Flugdauer. Möchte man keine FPV-Bilder erhalten, ist es möglich, die Antenne abzunehmen, wodurch sich auch die Flugzeit verbessern lässt.

Steuerung per Smartphone

Mittels WLAN-Verbindung lässt sich die Spyforce Drohne auch per Smartphone-App steuern. Aus eigenen Erfahrungen muss allerdings gesagt werden, dass man bei günstigen Einsteigermodellen davon eher absehen sollte. Zu schwammig werden Befehle übermittelt und zu ungenau Manöver ausgeführt. Als kleines Gadget mit Augenzwinkern nett, aber für die saubere Steuerung eher ungeeignet.

Ninetec Spyforce1 per Smartphone steuern

Steuerung auch per Smartphone möglich

Kamera der Ninetec Spyforce1: Ordentliche Videos möglich

Auch wenn Ninetec vollmundig von einer HD-Kamera spricht, ist dem bei der Spyforce Drohne nicht so. Die Kamera zeichnet Bilder und Videos mit einer Auflösung von 720 x 576 Pixeln auf, was für eine Mini Drohne auch noch okay ist. Da in dieser Preisklasse ohnehin keine Wunder in Bezug auf Luftaufnahmen erwartet werden dürfen, kann man recht positiv auf die Kameraqualität der Ninetec Spyforce blicken.

NINETEC Spyforce1 Video Drohne Live Übertragung Smartphone Foto IOS und Android

Price: EUR 97,05

3.7 von 5 Sternen (71 customer reviews)

15 used & new available from EUR 48,04

Fazit zur Ninetec Spyforce1: Günstige FPV-Drohne

Wer einen Einstieg in die FPV-Fliegerei sucht, liegt mit der Spyforce1 ganz gut: Lieferumfang, Flugeigenschaften und Kamera sind dem Preis angemessen. Positiv fällt das Livebild auf das Smartphone auf, weshalb die Ninetec Spyforce1 bei der Wahl einer Mini Drohne unter 100 Euro berücksichtigt werden sollte. Für längeres Flugvergnügen sollte man 2-3 zusätzliche Akkus anschaffen.

Ninetec Spyforce1

Ninetec Spyforce1
7.4

Preis-Leistung

8/10

    Einsteiger-Freundlichkeit

    7/10

      Kamera

      8/10

        Ausstattung

        8/10

          Verarbeitung der Drohne

          7/10

            Pro

            • FPV-Funktion
            • Steuerung per Smartphone
            • mehrere Flugmodi

            Contra

            • Nachtrimmen hin und wieder nötig
            • nur 1 Akku