Preise für Drohnen stark gesenkt

Das Jahr 2016 hat gerade erst angefangen und schon geht bei einigen Drohnen-Herstellern die Hektik los: Ankündigungen folgen auf einander, Preise fallen. Den Start machte GoPro mit näheren Infos zu ihrer Karma Drohne, es folgten DJI mit der Ankündigung der DJI Phantom 4 und eine deutliche Preissenkung bei 3DR (3DR Solo von 999$ auf 799$). Nun zieht auch der Hersteller der Hexo+ Drohne nach und senkt seine Preise drastisch.

Antoine Level (CEO Hexo+) sagte: “After a successful launch as the first autonomous drone to the market and a growing stream of orders, it becomes necessary for us to revise our pricing structure, to be even more relevant in a very crowded space. We hope this will allow the opportunity for even more people to capture their sports and creative content using Hexo+.”

Zu deutsch: “Nach einem erfolgreichen Launch als erste autonome Drohne für diesen Markt und einem ansteigenden Auftragseingang wird es nötig, dass wir unsere Preisstruktur anpassen. Auf diesem Weg werden wir in einem überfüllten Marktsegment noch relevanter. Wir hoffen, dass dies noch mehr Menschen die Möglichkeit geben wird, ihren Sport und kreativen Inhalt mit der Hexo+ einzufangen.“

Den schönen Worten folgten Taten: Wer die Hexo+ Drohne kaufen möchte, muss nunmehr nur noch 999$ (vorher 1349$) berappen. Der Preis ist eine vorgezogene Kampfansage an die GoPro Drohne, die ebenfalls in diesem Preissegment liegen wird. Auch das neu veröffentlichte Werbevideo der Hexo+ ähnelt dem letzten Machwerk der GoPro-Werbeschmiede, hält sich allerdings lange nicht so geheimnistuerisch im Verborgenen.

Ziel der Aktionen von 3DR und nun Hexo+ wird es wohl sein, so viele Piloten wie möglich an sich zu binden, bis Konkurrenzprodukte wie die Phantom 4 und die GoPro Karma allerorts im Handel sind. Sind diese beiden direkten Konkurrenten (Yuneec und die bald erscheinende Lily Drohne einmal ignoriert) erst einmal auf dem Markt, wird der Kundengewinn definitiv nicht leichter ausfallen.