ND-Filter für den DJI Spark im Vergleich

Wer mit dem DJI Spark farbintensive Videos und Fotos machen will, muss sich zwangsläufig irgendwann ND-Filter kaufen. Wie bei den meisten Kameradrohnen stehen dafür zahlreiche Hersteller zur Verfügung, die mit verschiedene Graufilter-Sets anbieten. Hier erfahren Sie, wofür Sie beim DJI Spark ND-Filter brauchen, welche Stärken Pflicht sind und wieviel diese kosten.

Warum braucht man ND Filter für DJI Spark & Co?

Im Testbericht über die Filterauswahl für den DJI Mavic Pro habe ich die Gründe näher geschildert, fasse diese aber in einer Kurzversion auch hier zusammen:
 Grundsätzlich ist es so, dass bei günstigen Kameradrohnen (ja, dazu zählt auch der DJI Spark) bei Aufnahmen (Foto wie auch Video) sehr viel Licht einfällt. Das liegt zum einen an der Weitwinkelausrichtung der Kameras (hier gibt es einen Vergleich der besten Drohnen mit Kamera), zum anderen am Sensor und fehlenden Gegenlichtblenden. Als Folge des starken Lichteinfalls verringert sich die Verschlusszeit, wodurch Farben extrem blass und helle Objekte sehr grell erscheinen. Im Sommer wie im Winter ist das besonders schlimm und ganz und gar nicht was man will!

Wie funktionieren ND Filter für Drohnen?

ND-Filter Vergleich Drohnen

Damit man mit der Drohne wieder satte Farben und spannende Licht- und Schattenverhältnisse bekommt, muss man einen ND-Filter (oder auch Neutraldichtefilter oder Graufilter) anbringen. In der Art sind sie wie eine Sonnenbrille: Eine mehr oder weniger starke Beschichtung auf einer in einen Rahmen eingefasste Oberfläche. Diese wird dann je nach Drohne auf die auf die Kamera geclipt, geklemmt oder geschraubt.

Fotografiert man mit aufgesetztem ND-Filter ein Objekt, wird das einfallende Licht reduziert und die Verschlussdauer der Spark-Kamera hochgesetzt. Man erhält kontrastreichere, sattere Farben und schärfere Konturen.

Welche ND-Filter-Stärken sollte man für Drohnen wie den DJI Spark kaufen?

Üblicherweise kommen ND-Filter in einem kleinen Set mit passender Transportbox. Je nach Hersteller und Preis kann man zwischen einem einzelnen und 6er (und mehr)-Packs wählen. Ich selbst habe normalerweise 4er bis 6er Packs, da man damit mehr Spielraum bei wechselnden Lichtverhältnissen hat.

Generell gilt:

 Stärke  Situationen
 ND4  Goldene Stunde, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang
 ND8  sonnig-schattige Tage
 ND16  "normal"-sonnige Tage
 ND32  Schnee und starke Sonneneinstrahlung
 ND64  extrem helle Bedingungen

Must-haves für den DJI Spark als Selfie-Sommer-Drohne sind:
ND8 und ND16 plus ein CP/PL-Filter. 
ND4 und Filter jenseits der ND32 werden Sie so gut wie nie brauchen.

Für DJI Spark: ND-Filter im Vergleich

1) ND-Filter von Flycoo

Neutraldichtefilter von Flycoo
  • ND4, ND8, MCUV, CPL= 40 Euro
  • Im ersten Set sind zwei ND-Filter (ND4 und ND8), sowie ein MCUV (Multi Coated Ultra Violet) und ein CPL-Filter (Circular Polfilter) enthalten. Während sich ND4 und ND8 für schattige, leicht sonnige Tage eignen, verhindert der CPL-Filter unerwünschte Lichtreflexionen. Den MCUV-Filter kann man beispielsweise beim Filmen im Schnee verwenden, um den Kontrast zu erhöhen.
  • Pro:
    • MCUV und CPL sind in bestimmten Situationen sehr praktisch und einzeln eine kostspielige Anschaffung.
  • Contra:
    • Hoher Preis
    • kein ND16

Flycoo ND-Filter auf Amazon*

2.) ND-Filter von Neewer (4er Set)

Filterset von Neewer
  • ND4, ND8, ND16, PL= 19 Euro
  • Das zweite Set ist hinsichtlich der Graufilter schon besser ausgestattet: ND4, ND8 und ND16 sind enthalten, plus ein PL (Linearpolarisator), der unerwünschte Reflexionen verhindert.
  • Pro:
    • Alle notwendigen Stärken sind enthalten.
    • Günstiger Preis
  • Contra:
    • -

Neewer ND-Filter auf Amazon*

3.) ND-Filter von Neewer (5er Set)

Graufilter für Drohnen von Neewer
  • ND4, ND8, ND16, PL, UV= 27 Euro
  • Das zweite Set von Neewer hat einen Filter mehr im Angebot als das obige 4er. Neben dem ND4, ND8, ND16 und PL-Filter ist zusätzlich ein UV (Ultraviolet)-Filter enthalten.
  • Pro:
    • Alles nötige enthalten
    • Guter Preis
  • Contra:
    • 8€ Aufpreis für den UV-Filter erscheinen etwas viel.

Neewer ND-Filter auf Amazon*

4.) ND-Filter von PolarPro

PolarPro ND-Filter für DJI Spark
  • ND8, ND16, CP= 40 Euro
  • Die letzten hier vorgestellten ND-Filter für DJI Spark Copter sind von PolarPro. Diese Firma ist seit Jahren der Branchenprimus wenn es um die Herstellung hochqualitativer Graufilter geht. Die hochwertigen Komponenten und die präzise Verarbeitung haben jedoch auch ihren Preis: ND-Filter von PolarPro sind in der Regel deutlich teurer als die der Konkurrenz, was sich auch beim Spark zeigt. Im Set enthalten sind die zwei wichtigsten Filter ND8 und ND16, sowie ein CP-Aufsatz.
  • Pro:
    • Die wichtigsten Filter enthalten
    • Die qualitativ besten Filter im Vergleich
    • Gute Passformen und hochwertige Komponenten
  • Contra:
    • Deutlich teurer als andere Angebote

PolarPro ND-Filter auf Amazon*

Fazit: Welchen ND-Filter für den DJI Spark kaufen?

Welches Set man sich für die Kamera der Drohne kauft hängt davon ab, wo man fliegen möchte. Wer bevorzugt am Strand oder im Schnee fliegen möchte, sollte ein möglichst umfangreiches Set mit ND16 (vielleicht sogar einen 32er zusätzlich) kaufen, das auch einen UV-Filter beinhaltet.
Das beste Set für mich ist eindeutig das 5er-Paket von Neewer, das ich selbst für den DJI Spark nutze und über das ich bislang nichts Negatives zu berichten habe.

Wer etwas mehr Geld ausgeben möchte sollte auf jeden Fall die Filter von PolarPro kaufen, die das Geld wirklich wert sind. Im Vergleich zum Preis der Drohne wäre mir persönlich dieses AddOn allerdings zu hochpreisig.