Welche ND-Filter für DJI Mavic Air kaufen

Wie für andere Copter bereits gemacht, möchte ich hier verschiedene ND-Filter für den DJI Mavic Air vorstellen und die Vor- und Nachteile der einzenen Sets gegenüberstellen. Dies soll euch bei der Wahl helfen, welches Set die Filter beinhaltet, die ihr tatsächlich braucht. Zusätzlich gibt es eine kleine Einführung, warum man auch für den DJI Mavic Air ND-Filter kaufen sollte, was diese überhaupt bewirken und warum ihr damit bessere Fotos und Videos machen könnt.

Warum man für den DJI Mavic Air ND-Filter braucht

Drohnen haben oftmals das Problem, dass beim Auslösen zu viel Licht auf den Sensor trifft. Die Aufnahmen erscheinen dann blass, farblos und arm an Kontrasten. Auch lens flare-Effekte treten verstärkt auf und mindern die Qualität des Bildes oder des Videos.
Eine Lösung für dieses Problem, das wie gesagt nicht nur den DJI Mavic Air, sondern eigentlich alle Kameradrohnen im Prosumer-Segment betrifft, sind ND-Filter. ND steht für Neutraldichte oder englisch neutral density.
Indem man einen ND-Filter auf die Kamera des Mavic Air schraubt vermindert sich, wie bei einer Sonnenbrille, die eintreffende Lichtmenge. Dadurch kann die Verschlusszeit erhöht werden, was zu gesättigteren, farbintensiveren und kontrastreicheren Bildern und Videos führt.

Welche ND-Filter gibt es für den DJI Mavic Air?

ND-Filter werden typischerweise in Sets angeboten. Das ist ideal, da man je nach Situation unterschiedliche Stärken benötigt. An normal sonnigen Tagen mit leichter Bewölkung reicht ein PL- oder ND4-Filter, in der Regel braucht man ND8 oder ND16. Wer jedoch in extrem hellen Bedingungen fotografieren oder filmen möchte, beispielsweise im Urlaub am Strand oder im Schnee, sollte auch einen ND32-Filter dabei haben.
Aus diesem Grund bestehen ND-Filter Sets für Drohnen oftmals aus vier bis sechs Filtern unterschiedlicher Stärke, wobei gerne auch MCUV (Multi Coated Ultra Violet), PL (Linearpolarisator) dabei sind. Damit habt ihr dann je nach Wetter und Sonnenschein die richtige Stärke dabei.

Polar Pro Cinema 6er Filter Set

Die besten ND-Filter für DJI Mavic Air

Das beste aber auch teuerste Set kommt vom Branchenprimus Polar Pro, der in der Branche seit Jahren den besten Ruf genießt. Leider bekommt man die edlen Filter nicht geschenkt: Satte 140 Euro kostet das 6er-Set inklusive ND4, ND8, ND16, ND4PL, ND8PL, ND16PL.
Dabei hebt sich Polar Pro nicht nur durch die hohe Fertigungsqualität und Passform, sondern auch durch das geringe Gewicht ab: Nur 0,59 Gramm wiegt jeder Filter und stört dadurch die Kamera auch beim Kalibrieren nicht.

Bei Amazon ansehen*

Polar Pro Shutter 3er Filter Set

Polar Pro 3er Set

Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben will aber trotzdem Wert auf Qualität legt, sollte sich das abgespeckte 3er Set von Polar Pro ansehen. In diesem erhält man alle wichtigen ND-Filter für den DJI Mavic Air zum Preis von rund 70 Euro: ND4, ND8 und ND16.

Bei Amazon ansehen*

Filter von DJI

ND Filter von DJI für den Mavic Air

Wie bei den ND-Filtern für den DJI Spark und bei den ND-Filtern für den DJI Mavic Pro gibt es auch ein kleines, sehr überschaubares Set von DJI. Wie immer ist es nicht das Preis-Leistungs-Verhältnis, das Käufer überzeugt, sondern die systeminterne Lösung. Für ND4, ND8 und ND16 zahlt man stolze 80 Euro.

Bei Amazon ansehen*

Sunnylife 4er Set

Günstige ND-Filter für DJI Mavic Air

Mit die günstigste Variante ist das Filterset von Sunnylife, einem Hersteller, den ich selbst bisland noch nicht testen konnte. Dies werde ich aber nachholen und die Ergebnisse in einem Vergleich mit den ND-Filtern von Polar Pro, Taco RC und Konsorten vorstellen.
Auf den ersten Blick sieht das Angebot von Sunnylife jedoch vor allem für Einsteiger interessant aus, die zwar gute Bilder haben aber auch keine Unsummen ausgeben möchten. ND4, ND8, ND16 und ND32 für rund 40 Euro — preislich kann man da nicht meckern. Vielleicht ein bisschen zu günstig? Ob die Qualität reicht, werde ich in einem späteren Test zeigen.

Bei Amazon ansehen*

PGYTECH 4er oder 6er Filter Set

Die besten ND-Filter für den DJI Mavic Air?

Als letztes Set möglicher DJI Mavic Air ND-Filter bietet sich das 6er oder kleinere 4er Set von PGYTech an. Dieser Hersteller kommt zwar nicht an das Rénommé von Polar Pro heran, ist jedoch in der Multicopter-Szene kein Unbekannter. Ich selbst habe schon für andere Drohnen ND-Filter von PGYTech genutzt und war immer zufrieden.
Hier erhält man neben dem ND4, ND8, ND16 und ND32 Filter auch noch einen UV (Ultraviolet) und CPL (Circular Polfilter). Der CPL-Filter ist nützlich, um unerwünschte Lichtreflexionen herauszufiltern.

Bei Amazon ansehen*

Ich hoffe, bei der Entscheidung bezüglich möglicher ND-Filter für den DJI Mavic Air geholfen zu haben. Ich selbst nutze aktuell noch das kleine Polar Pro-Set, überlege aber gegebenenfalls auf ein größeres von Taco RC oder PGYTECH umzusteigen.
Weitere Tipps zu Equipment habe ich im Beitrag Zubehör für den DJI Mavic Air zusammengefasst.