Die Hubsan X4 ist eine Mini-Drohne im wahrsten Sinne des Wortes. Klein, wendig und mit einer adäquaten Kamera ausgestattet, ermöglicht sie einen leichten und spaßigen Einstieg in die Welt des Drohnenflugs. Mit einem Preis von unter 50 Euro ist sie zudem äußerst günstig – Grund genug, die X4 unter die Lupe zu nehmen!

Infos zur Hubsan X4 107C

Typ: Mini-Drohne
Geeignet für: Kinder, Einsteiger, Hobby
Größe: klein
Hersteller: Hubsan

Gewicht: 40 Gramm
Plakette benötigt: nein
Kamera: 2 MP
Preisklasse: bis 50 Euro

Hier kannst Du die Hubsan X4 H107C kaufen

Drohne bei Amazon kaufen

Lieferumfang: Das ist im Paket der Hubsan X4 107C

  • Drohne Hubsan X4 107C
  • Onboard-Kamera mit 2 Megapixel
  • Fernsteuerung, 4 Kanäle, 2,4 GHz mit LCD-Bildschirm
  • 3,7V 380 mAh Akku
  • USB-Ladekabel
  • 1 Satz Rotoren
  • Schraubenzieher
  • Benutzerhandbuch

Angeflogen

  • Reichweite: 50 Meter

  • Flugdauer: 7-8 Minuten

  • Autonome Flugmodi: Nein

  • FPV:  Nein

  • Video: 1280 x 720p

  • Fotos: 2 Megapixel

Flugzeit typisch für eine Mini-Drohne

Wie auch bei der Konkurrenz, kann die Hubsan X4 rund 5-10 Minuten fliegen. Je nach dem, welche Manöver geflogen und wie sorgsam mit dem Gashebel hantiert wird lassen sich so gute 7,8 Minuten im Schnitt rausholen. Für den netten Zeitvertreib ist das absolut okay, wobei Nachrüst-Akkus nur wenige Euros kosten und definitiv in den Warenkorb aufgenommen werden sollten. Rund eine halbe Stunde muss man für eine volle Wiederaufladung einkalkulieren. Bei 2-3 zusätzlichen Akkus und einem Notebook kann man problemlos stundenlang im Garten fliegen. Aus eigener Erfahrung ist diese Akku-Rotation sehr bequem, da sich die Ladezyklen mit der Flugzeit der übrigen Akkus gut ausgehen.

Keine Batterien für Fernsteuerung enthalten

Leider auch hier: Batterien für Fernsteuerung dazu kaufen! Diese sind zum Betrieb der Funke erforderlich und nicht im Lieferumfang enthalten. Aus Kostengründen und zum Wohle der Umwelt, sind hier wie immer Akkus mit mindestens 800 mAh empfohlen, die sich nach der 4. Wiederaufladung armortisiert haben!

Kamera der Hubsan X4 107C

Die Hubsan X4 verfügt über eine fest verbaute Onboard-Kamera, die HD-Qualität anpreist. Mit ihren 2 Megapixeln liefert sie akzeptable Bild- und Videoqualität, wobei – anders als bei anderen Mini-Drohnen – keine SD-Karte mitgeliefert wird. Wer sich für eine Hubsan X4 entscheidet und sich die Flugvideos der Drohne ansehen möchte, sollte daher eine microSD-Karte für Drohnen anschaffen (sofern noch nicht vorhanden).

Wie schon beim Thema Drohne mit Kamera angesprochen, bedeutet eine Drohnen-Kamera immer zusätzliches Gewicht, das sich auf Flugeigenschaften und Flugzeit negativ auswirkt. Bei solch kleinen Mini-Drohnen zeigt sich das teilweise sehr deutlich, wobei Hubsan durch ein ausgefeiltes 6-Achsen-Gyro die passende Antwort parat hat.

Fazit: Hubsan X4 Quadrocopter ist gut und günstig

Die Hubsan X4 punktet vor allem mit Preis und Einsteigerfreundlichkeit. Wendig, klein und leicht, mit einer ordentlichen Drohnen-Kamera ausgestattet – Was will man mehr von einer Mini-Drohne? Wer sich als Anfänger für die X4 entscheidet, kann sich getrost auf den Anfänger-Modus verlassen und so gemütlich das Fliegen erlernen, wobei ein zusätzlicher Schutzrahmen Wunder tut. Doch auch für fortgeschrittene Piloten hat die X4 einiges im Petto: Sportlich, klein und spritzig durch den Garten oder die Wohnung heizen – Die Hubsan X4 ist dafür die Mini-Drohne der Wahl!

Fetziger fliegt sich indes die Blade Nano QX, die ich in einem ausführlichen Testbericht vorstelle.
Eine kleine günstige Drohne mit 5 Megapixel-Kamera gibt es bei der Tello-Drohne von Ryze Technologies.

Hubsan X4 107C

7.9

Preis-Leistung

8.0/10

Einsteigerfreundlich

8.0/10

Flugverhalten

8.0/10

Kamera

7.5/10

Spaß

8.0/10

Pro

  • günstiger Preis
  • flink & wendig
  • leicht zu fliegen

Contra

  • kein FPV