ND-Filter für DJI Mavic 2 Pro: Bildvergleich bei Luftaufnahmen

Benötigt man ND-Filter für DJI Mavic 2 Pro und Zoom? Welche Filterstufen braucht man dabei wirklich und welches Filter-Set ist das beste für mich? Diese Fragen stellen sich seit Release des DJI Mavic 2 Pro und Zoom viele Piloten und jede Woche erreichen mich diesbezügliche E-Mails.

In diesem Beitrag stelle ich daher die Vorteile der ND-Filter für Drohnen vor und zeige, welche Graufilter für die Kamera des DJI Mavic 2 Pro und Zoom am besten geeignet sind.

Warum benötigt man ND-Filter für DJI Mavic 2 Pro & Zoom?

Beim Fotografieren und Filmen mit einer Drohne gilt seit jeher: Je größer der Bildausschnitt, desto besser. Landschaften sollen bitteschön in Gänze auf’s Bild, denn man will ja die eindrucksvolle Weitläufigkeit per Luftaufnahme einfangen. Aus diesem Grund werden bei Drohnen seit jeher Kameras mit großem Sichtfeld eingesetzt. Damit beginnt aber schon das Problem, denn mit dem weiten Sichtwinkel (beim DJI Mavic 2 Pro 77°, beim DJI Mavic 2 Zoom 83°) fängt man sich auch extrem viel Licht ein. Licht ist in der Fotografie zwar prinzipiell eine tolle Sache, da es die Basis für kurze Belichtungszeit, scharfe Bilder und ausdrucksstarke Farben liefert. Zu viel eintreffendes Licht sorgt jedoch dafür, dass die Verschlusszeit am Objektiv zu kurz ausfällt, um Farben ausreichend gesättigt einzufangen.

Da dieses Problem insbesondere bei sehr hellen Lichtbedingungen auftritt, sprich bei gutem Wetter, am Strand oder bei Schnee – und das genau die Bedingungen sind unter denen man eine Drohne mit Kamera fliegt – gehören ND-Filter zum Must-have-Equipment eines jeden Piloten.

Wie funktioniert ein ND-Filter am DJI Mavic 2 Pro?

ND-Filter (oder Graufilter, Neutraldichtefilter) funktionieren, ganz einfach ausgedrückt, wie eine Sonnenbrille: Vor das „Auge“ der Drohne geklemmt, reduzieren sie die einfallende Lichtmenge und sorgen so dafür, dass die Verschlusszeit erhöht wird. Gerade bei Wasser und Vegetation sorgt eine niedrige Verschlusszeit in Kombination mit einem niedrigen ISO-Wert für ausdrucksstärkere Bilder und Videos.

Generell gilt bei Videos: Shutter = 2x Framerate.

Filmt ihr also mit 30 Bildern pro Sekunde, solltet ihr einen ND-Filter auf den DJI Mavic 2 Pro setzen, der den Shutterspeed auf 1/60 Sekunde bringt. Bei 48 fps 1/96 und so weiter.

Bei Fotos gilt nachfolgende Tabelle, die zeigt, wann man welchen ND-Filter für den DJI Mavic 2 nutzen sollte:

 Stärke  Situationen
 ND4  Goldene Stunde, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang
 ND8  sonnig-schattige Tage
 ND16  "normal"-sonnige Tage
 ND32  Schnee und starke Sonneneinstrahlung
 ND64  extrem helle Bedingungen

Welche Filterstärken sollte man unbedingt haben?

ND-Filter für Drohnen werden immer in Sets verkauft. Es gibt zwar auch einzelne Graufilter, diese sind aber eher als Ersatz zu sehen, falls einem ein bestimmter Filter fehlt. Üblicherweise werden Filter der Stärke ND4 bis ND64 angeboten, wobei Sets mit 4 Graufiltern überwiegen.

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass ich in 90% der Situationen mit ND8, ND16 und ND32 fliege. ND4 und ND64 brauche ich sehr selten, ebenso die UV-Filter (Ultraviolet) oder PL (Linearpolarisation), die hauptsächlich zur Vermeidung von unerwünschten Reflexionen eingesetzt werden.

Welches sind die besten ND-Filter für DJI Mavic 2 Modelle?

Nachfolgend ND-Filter für DJI Mavic 2 Pro und DJI Mavic 2 Zoom aufgeführt, inklusive der Vor- und Nachteile. Zum Erscheinungszeitpunkt dieses Beitrags sind jedoch nur wenige Sets ersichtlich und diese von zahlreichen chinesischen Resellern. Von bekannten Branchengrößen wie Polarpro, TacoRC und natürlich DJI selbst fehlen bisher noch Produkte, ich werde sie aber mit Erscheinen in diesen Vergleich integrieren und die Liste dadurch nach und nach komplettieren.

ND-Filter für den DJI Mavic 2 Pro

Filterset für DJI Mavic 2 Pro

6er Filterset für Mavic 2 Pro

  • ND4, ND8, ND16, ND4/CPL, ND8/CPL, ND16/CPL
  • Preis: 60€
  • Pro:
    • vergleichsweise niedriger Preis
  • Contra:
    • kein ND32 und ND64, Hersteller unbekannt

FStop ND-Filter auf Amazon*


 

Gute ND-Filter für DJI Mavic 2 Pro

Die wichtigsten ND-Filter von PGYTECH

  • ND8/PL ND16/PL ND32/PL ND64/PL
  • Preis: rund 70€
  • Pro:
    • niedriger Preis, alles dabei
    • Hersteller PGYTECH schon seit Jahren Zubehörvermarkter für DJI-Drohnen

PGYTECH Filter auf Amazon*


 

ND-Filter für den DJI Mavic 2 Zoom

Selbstverständlich gibt es auch für den DJI Mavic 2 Zoom ND-Filter im Angebot. Wie für die Pro-Version gilt, dass nachstehende Filtersets jederzeit aktualisiert sind und nach und nach mit namhaften Marken erweitert werden. Erst wenn sich renommierte Firmen positioniert haben, lässt sich der Vergleich hinsichtlich Preis, Leistung und Güte durchführen.

ND Filter von Skyreat für den DJI Mavic 2 Zoom

6er Graufilter-Set von Skyreat

  • ND4, ND8, ND16, ND4PL, ND8PL, ND16PL
  • Pro:
    • PL-Filter inklusive
  • Contra:
    • Kein ND32, bzw. ND64
    • unbekannter Hersteller
  • Preis: rund 70 €

Skyreat ND-Filter auf Amazon*


 

Filter für den DJI Mavic 2 Zoom Quadcopter im Test

Die wichtigsten Filter im kompakten 4er Set

  • 4er Set mit ND8PL. ND16PL, ND32PL und ND64 PL
  • Pro:
    • die wichtigsten Filter sind im Set erhalten
  • Contra:
    • unbekannter Hersteller
    • nur 4er Set
    • keine UV-Filter
  • Preis: 75 €

Bandra ND-Filter auf Amazon*

Ich hoffe mit der Übersicht bestehender Graufilterangebote eine erste Orientierung geliefert zu haben. Für die enorm erfolgreichen Drohnen DJI Mavic Air und DJI Mavic Pro (1) konnte ich bereits Tests zu ND-Filtern (ND-Filter für Mavic Air, ND-Filter für Mavic Pro (1)) und ihre Güte vornehmen. Selbiges werde ich auch zum DJI Mavic 2 machen und in diesen Vergleich einfließen lassen.

Bei Fragen stehe ich gerne per E-Mail zur Verfügung.