Startseite2019-01-29T17:52:24+00:00
Drohnen Vergleich 2019: Die besten Drohnen im Blog
Drohnen mit 4K Kamera im Vergleich & Test
Drohnen-Vergleich: Mini Drohnen und Nano Copter
Drohnen 2019 im Vergleich: Top Multicopter im Ranking

Drohnen-Vergleich 2019

Während der letzten Jahre hat ein wahrer Drohnen-Hype eingesetzt: Multicopter-Hersteller wie Piloten sprießen aus dem Boden, ein qualitativer Überblick erscheint zunehmend schwierig. Im Drohnen Vergleich werden Einsteigermodelle und Highend-Kameradrohnen im Test geprüft und analysiert. Ziel dieser Seite soll es sein, auch dem blutigsten Anfänger zu erläutern, warum sich bestimmte Drohnen mehr lohnen als andere und wo die Vorteile der jeweiligen Quadrocopter liegen. Vor dem Hintergrund, dass kleine Nano-Copter und Drohnen mit Kamera gerne als Geschenk gekauft werden, gilt es sich im Vorfeld genau zu informieren. Ein Drohnen Vergleich ist also sinnvoller denn je.

Testberichte zu Drohnen

Gibt es „die beste Drohne“?

Jein! Die „beste Drohne“ kann es nicht geben, da diese Aussage schlichtweg zu pauschal ist. Ein Fotograf benötigt beispielsweise Drohnen, die über ganz andere Merkmale verfügen als günstige Einsteigermodelle unter 100 Euro und wird sich daher bei Modellen von Yuneec, DJI und Parrot umsehen, die über ein bedeutend höheres Leistungsspektrum verfügen – allerdings auch gerne jenseits der 1000 Euro-Marke liegen. Für Hobby-Piloten, die ihre ersten Flugversuche wagen, darf es daher möglichst billig und robust sein.

Die „beste Drohne“ für beide Beispiele ist also nicht bestimmbar, dennoch kann man in Abhängigkeit verschiedener Parameter wie Preis, Kameraqualität und Vorhaben, verschiedene Drohne derselben Kategorie einzeln einem Vergleich unterziehen und die beste Drohne des jeweiligen (Preis-)Segments bestimmen.

Zu diesem Zweck werden im Drohnen Vergleich Quadrocopter mit Kamera (und ohne Kamera) vorgestellt, Für und Wider der etwaigen Drohnen erläutert und für Anfänger verständliche Kaufempfehlungen abgegeben. Die besten Quadrocopter treten somit im Drohnen Vergleich auf gleicher Beurteilungsbasis gegeneinander an, wobei der Fokus auf Quadrocopter für Einsteiger gelegt wird. Ziel ist es wie gesagt, auch Laien binnen weniger Minuten die Vor- und Nachteile der jeweiligen Drohne näherzubringen und Grundkenntnisse zu schaffen, weshalb auch einzelne Kritikpunkte beim Drohnen Vergleich erklärt werden.

Die neusten Drohnen im Vergleich

  • DJI Mavic Air Testbericht zur neuen Drohne

DJI Mavic Air

Mit der im Frühjahr 2018 gelaunchten DJI Mavic Air [...]

Drohnen-Vergleich durch Fachwissen gestützt

Durch meine nunmehr 4 Jahre andauernde Tätigkeit in der Drohnen-Branche habe ich wertvolle Einblicke in die Welt der Multicopter erhalten. Diese möchte ich den Besuchern von Drohnen-Vergleich kostenlos zur Verfügung stellen.

Ich selbst habe mittlerweile mehrfach Drohnen mit Kamera und ohne Kamera gekauft, untersuche diese im Drohnen-Test genau und bin mit der Materie sehr gut vertraut. Das war allerdings nicht immer so: Ich habe viele Bereiche der Technik und Funktionsweise einer Drohne erlernen müssen.

Als ich die erste Drohne kaufte, hatte ich keinen Vergleich zu anderen Drohnen, keine Informationen zum Quadrocopter und keine Ahnung. Ohne die Hilfe meiner Kollegen hätte ich sicherlich Schrott gekauft. Auch heute fliege ich noch gerne meine Drohnen und kann mit Stolz behaupten, dass mein erster Quadrocopter mit Kamera trotz hohen Alters und vielen Reperaturen noch immer wie eine Eins fliegt.

Drohnen-Zubehör im Test

Kaufguides

  • Die besten Drohnen bis 50 Euro im Vergleich:

Drohnen bis 50 Euro

Wer einen günstigen Einsteiger-Quadrocopter kaufen möchte, hat einige Modelle [...]

Welche Kriterien fließen in den Drohnen Vergleich ein?

Da es in aller Regel um Einsteiger-Drohnen geht, die in erster Linie Spaß bereiten sollen, liegt beim Drohnen Vergleich das Hauptaugenmerk auf einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis der Drohne. Wer einen Quadrocopter kaufen möchte, sollte zum einen nicht zuviel für das Gerät bezahlen, zum anderen auch nach kleineren Abstürzen noch Freude an der Drohne haben. Des Weiteren sollen alle hier verglichenen Quadrocopter flugfertig (ready to fly = RTF) sein, was bedeutet, dass man nach dem Auspacken der Drohne direkt loslegen kann und keine lästige Bastelarbeiten durchführen muss (Stichwort Einsteiger-Freundlichkeit der Drohne).

In diesen Punkt fließt beim Drohnen Vergleich auch die Möglichkeit ein, im Menü der Fernsteuerung der Drohnen zwischen mehreren Flugmodi zu wählen, wie beispielsweise Anfänger- und Expertenmodus. Da die meisten Kunden auch sehen wollen, was die Drohne sieht, haben viele Quadrocopter im Drohnen Vergleich eine Onboard-Kamera, mit der die Welt aus der Vogelperspektive betrachtet werden kann. Manche Modelle gehen sogar noch einen Schritt weiter und bieten die Möglichkeit, dass das Live-Bild auf das Smartphone oder Tablet übertragen wird. Die sogenannten FPV-Drohenn (First Person View) sind allerdings nicht günstig und fangen bei rund 400 Euro an, wobei es mittlerweile auch sehr günstige Einsteigermodelle wie die Syma X5HW gibt.

Bei der Qualität der Kamera gibt es zum Teil große Unterschiede, auf die eingangen wird. Zusätzlich wird im Vergleich auf die Robustheit und Verarbeitung der Drohnen geachtet: Aus welchem Material ist der Rahmen? Gibt es einen Schutz für Rotoren, Achsen und Elektronik der Drohne? Wie steckt der Quadrocopter einen Absturz weg? Als letztes Kriterium beeinflusst auch die Austattung das Ergebnis im Drohnen Vergleich. Manche Quadrocopter beinhalten eine wahre Fülle an nützlichen Gadgets, wohingegen es bei manchen Drohnen an wichtigen Bestandteilen fehlt. Wer hierauf nicht achtet, muss unter Umständen nachrüsten.